Der Name deutet es an:
      nano – Raum für Kunst ist klein.
      Und doch müssen ihn sich zwei Kunstschaffende teilen, so will es das kuratorische Konzept.
      Für die Installation «Ophir und ein rätselhafter Rest» nehmen
      Andreas Weber und Aldo Mozzini die Vorgabe ganz wörtlich und teilen den Raum der Länge nach entzwei: präzis, ernsthaft und einträchtig.


      www.andreasweber.tv
      www.mozzini.ch
      http://www.echo-vom-zuerihorn.ch/priska.html
      www.dreamscape.ch